Build 14246 (25.11.2021):

  • Problem bei der Migration behoben, falls bei VideoAdapter.MemorySize ein Hex-Wert ausgelesen wurde

Build 14244 (25.11.2021):

  • Neu Neu erfasste Werte:
    • Bios.SecureBoot: gibt an, ob die SecureBoot-Option im Bios aktiviert wurde
    • Partition.DiskType: gibt an, ob es sich um eine GPT- oder MBR-Partition handelt
    • VideoApdaterInfo.DriverModel: Liest die WDDM-Version des Treibers aus
    • OperatingSystemInfo.DirectXVersion: Gibt die DirectX-Version an

Wichtig Diese Werte erlauben es jetzt für Geräte zu prüfen, ob die Mindest-Anforderungen für Windows 11 erfüllt sind. Dazu haben wir hier ein entsprechendes Skript zur Prüfung der Windows 11 Kompatibilität veröffentlicht.

  • Neu Web Viewer:
    • Darstellung von Dashboards möglich (falls diese als Knoten in der Baumstruktur liegen – nicht als Ansicht für Ordner)
    • Darstellung von Reporten möglich (z.B. bei Klick auf bestimmten User)
  • Wichtig Performance-Probleme bei der Topologie und beim der Abfrage “Switch-Port-Belegung” behoben.
  • Powershell-Befehl “Set-CustomProperty” erweitert um den Parameter “-Category”, um einem neu angelegten Property eine Kategorie zuzuweisen
  • Mircosoft365-Subscriptions: Auch Produkte, bei denen keine Lizenzen zu Usern zugeordnet wurden, tauchen jetzt in der Liste der Cloud Subcriptions auf
  • Fehler behoben, der das Eintragen von inv-Dateien mit mehr als 10TB Festplattengröße verhindert hat
  • Beim Freigeben des Datenverzeichnisses über die Einstellungen werden die Rechte auch für das “Script”-Verzeichnis korrekt gesetzt
  • Portables LMC: Keine Fehlermeldung mehr, wenn in den Einstellungen die Theme-Farben angepasst werden
  • Ressource Repository: Beim Hinterlegen von eigenen Icons für die Baumstruktur, kann gewählt werden, ob diese durch das Theming der Icons auch gefärbt werden sollen
  • Die Ermittlung des Geräte-Namens geschieht wieder in Großbuchstaben (wie in Version 8)
  • Grafikkarten: Video-Speicher mit mehr als 4GB wird korrekt ermittelt
  • Asset-Editor: Neu angelegte Assets werden bei Klick auf den “Save & Next”-Button korrekt abgespeichert
  • Lizenzmanagement: Beim Hinzufügen von neuen Produkten kommt es nicht mehr zur Fehlermeldung “Kein Objektverweis”
  • Löschen von Einträgen in der “Failed Inventory”-Abfrage funktioniert wieder zuverlässig
  • Exchange-Erfassung: Bei der Verbindung zum Exchange-Server wird nicht mehr mit dem UNC-Pfad, sondern mit dem Pfad %systemroot%\Inv gearbeitet
  • Warnmeldung, falls beim Start der portablen Version .NET Framework oder VC++ Runtime nicht in benötigter Version gefunden wurden
  • Migration:
    • läuft zuverlässiger, auch wenn sich “leere” Dynamische Dokumente in der Baumstruktur befinden
    • UserAccount-Abfrage unterhalb von UserGroup-Abfrage wird wieder richtig migriert (Umstrukturierung der Entitäten mit Version 9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.