Verwaltung von Software-Lizenzen mit LOGINventory

Mit dem Lizenzmanagement von LOGINventory verwalten Sie alle relevanten Lizenzen für Software, Betriebssysteme und Zugriffslizenzen (CALs). Mit der LOGINventory Software Lizenzverwaltung können Sie als Lizenzverantwortlicher oder CIO einen Lizenzmanagement-Prozess in Ihrem Unternehmen etablieren, der Ihnen alle nötigen Mittel für das Management Ihres Lizenzbestands bereitstellt. So können Sie auf Basis unserer Lizenzmanagement-Software einen Software Asset Management (SAM)-Prozess in Ihrem Unternehmen gemäß den Vorgaben großer Softwarehersteller, wie Microsoft oder Adobe, einführen.

Unser Ziel ist es, Sie darin zu unterstützen vollständige Transparenz über die Verbraucher von Lizenzen, die vorhandenen und fehlenden Lizenzen, sowie über die tatsächliche Nutzung von Software zu erhalten. Damit gehen wir weit über einen Soll/Ist Abgleich hinaus und stellen sicher, dass Sie über alle nötigen Informationen verfügen, um sich konstant dem Lizenzoptimum zu nähern und aktiv zum Geschäftserfolg Ihres Unternehmens beitragen.

Basierend auf der vollständigen Inventarisierung Ihres Netzwerks stellt unsere Lizenzmanagement Software automatisiert Auswertungen bereit, sodass Sie sofort erkennen, wo Unterlizenzierung oder Überlizenzierung vorliegt. Weiterhin werden Sie automatisch benachrichtigt, wenn nicht mehr genügend Lizenzen vorhanden sind und können sich Compliance-Berichte für Audits erstellen lassen.

Abbildung aller gängigen Metriken für das Software Lizenzmanagement

Damit im Lizenzmanagement alle Verbraucher von Lizenzen korrekt dargestellt werden, ist es zunächst erforderlich alle Geräte im Netzwerk zu inventarisieren. Daraufhin wird automatisch erkannt, wo welche Software-Pakete und Betriebssysteme (physisch und virtuell) vorhanden sind. Damit der Verbrauch der Lizenzen korrekt berechnet wird, unterstützt unsere Lizenzmanagement-Software eine Vielzahl an Lizenzmetriken (bzw. Lizenztypen). So kann zum Beispiel unterschieden werden, ob das zu verwaltende Produkt pro Gerät, pro Benutzer, pro Gruppenmitgliedschaft oder pro Host lizenziert wird. Weiterhin können im Lizenzmanagement Berechnungsformeln für den Verbrauch hinterlegt werden, was zum Beispiel nötig ist, um eine Windows Server Lizenzierung abzubilden, die abhängig von der Anzahl der Cores oder CPUs des Hosts ist. Natürlich lassen sich auch irrelevante Systeme, wie Testumgebungen, ausschließen.

Bei gängigen Produkten erkennt LOGINventory automatisch welche Art der Lizenzzählung und welche Lizenzmetrik gewählt werden müssen und legt diese selbstständig an.

Testen Sie das Lizenzmanagement mit LOGINventory selbst!

Kostenloser Download, in 5 Minuten einsatzbereit. Warum nicht einfach ausprobieren?

Hinterlegen von Lizenzen und Verträgen zu Software, Betriebssystemen, CALs, etc.

Zu jedem Produkt, das zum Lizenzmanagement hinzugefügt wurde, können Sie eintragen, über welchen Lizenzbestand Ihr Unternehmen verfügt. Dazu können verschiedene Arten von Lizenzen hinterlegt werden, wie z.B. Pool-Lizenzen, Geräte-Lizenzen, OEM-Lizenzen (werden automatisch erkannt), User-Lizenzen, Subscription-Lizenzen oder Wartungs-Lizenzen. Für alle Lizenzen lassen sich zusätzlich Details, wie Ablaufdatum, Kündigungstermin, Anschaffungspreis, jährliche Kosten, Lizenzmanager, sowie frei definierbare eigene Felder hinterlegen. Zusätzlich lassen sich Vertrags- bzw. Lizenzdokumente verknüpfen, sodass Sie alle wichtigen Informationen zu Ihren Lizenzen an einer zentralen Stelle verwalten.

Mit diesen Daten aus der Lizenzverwaltung werden Ihnen dann automatisiert in Form von Abfragen und Berichten zahlreiche Auswertungen zur Verfügung gestellt. Diese Auswertungen können natürlich auch selbst angepasst werden. So sehen Sie zum Beispiel, welche Lizenzen noch keinen Verbrauchern zugewiesen worden, welche Lizenzkosten für das nächste Jahr zu erwarten sind, oder welche Verträge wann auslaufen oder gekündigt werden sollten.

Optimierung des Lizenzbestands durch Nutzungsauswertung von Software

Für die Optimierung des Lizenzbestands ist es erforderlich Transparenz über die tatsächliche Nutzung von Software-Lizenzen zu schaffen. Mit unserer Lizenzmanagement-Lösung kann ausgewertet werden, auf welchen Geräten welcher Nutzer welches Produkt genutzt hat. Bei der Inventarisierung dieser Nutzungsdaten werden natürlich alle Datenschutz-Anforderungen erfüllt. Mit dem Lizenzmanagement von LOGINventory identifizieren Sie also ungenutzte Produkte und können so den tatsächlichen Bedarf – nicht nur an Hand der Installationen – ermitteln. Diese Einsparpotentiale durch ungenutzte Software sollten Sie nicht vernachlässigen!

Sie möchten das Ganze genauer wissen? Lesen Sie im Blog, wie die Nutzungsauswertung funktioniert!

Lizenzmanagement von Cloud-Subscriptions

Lizenzmanagement: Logo Cloud Subscriptions

Mit LOGINventory erfassen Sie nicht nur in Ihrem Netzwerk, welche Geräte welche Lizenzen verbrauchen, Sie können ebenso online auslesen, welche Abonnements, bzw. Subscriptions für Software abgeschlossen wurden. Dazu wird ausgelesen, wie viele Lizenzen welchen Typs Sie verfügbar haben, welchen User welche Lizenzen zugewiesen wurden, wann die entsprechenden Lizenzen ablaufen und weitere Anbieter-spezifische Werte. Zu den unterstützen Plattformen zählen alle Microsoft365-Subscriptions, wie Office365, PowerBI Pro, Dynamics 365, Microsoft Intune etc.. Die Liste der Anbieter wird dabei laufend erweitert.

Somit haben Sie in LOGINventory einen zentralen Ort, von dem aus Sie alle Lizenzen und Verträge managen können.

Automatisierung des Lizenzmanagement-Prozesses

Unsere Lizenzmanagement-Software ist mit vielen Features ausgestattet, um den Zeitaufwand zur Bedienung, Pflege und Audit-Vorbereitung in vertretbarem Rahmen zu halten. Tagelange Vorbereitungen für den Compliance-Nachweis gehören der Vergangenheit an, in dem Sie über das gesamte Jahr schnell und einfach Ihren Lizenzstatus mit Hilfe unserer mitgelieferten Berichte dokumentieren. Mit Hilfe von Tasks können Sie sich Berichte automatisiert zuschicken oder ablegen lassen. Oder Sie lassen sich per E-Mail benachrichtigen, wenn Unterlizenzierung auftritt, neue ungenutzte Software entdeckt wird, oder unerwünschte Software-Pakete bei der Inventarisierung erfasst werden. Weiterhin werden automatisch Microsoft Windows OEM-Lizenzen erkannt und angelegt.

Insgesamt stellt unsere SAM-Lösung alle Funktionen bereit, um einfach und übersichtlich Ihren Lizenzbestand zu managen und zu dokumentieren.

Vorteile beim Lizenzmanagement mit LOGINventory

  • Lizenzverwaltung mit perfekt integrierter Software-Inventarisierung für Plattformen wie Windows, Linux, MacOS, u.v.m., um den Bedarf zu steuern
  • Abbildung komplexer Lizenz-Metriken (u.a. pro Device, pro Core, pro CPU, pro User, Zweitnutzungsrecht, pro Host vererbt auf VMs) auf physischen und virtuellen Systemen
  • Aufdecken von Über- und Unterlizenzierungen und Lizenzoptimierung
  • Keine extra Vorbereitung für Audits dank durchgängiger, einfacher Dokumentation mit den mitgelieferten Berichten
  • Aufdecken und Einsparen von ungenutzter Software
  • Vollständig automatisierbar

Testen Sie das Lizenzmanagement mit LOGINventory selbst!

Kostenloser Download, in 5 Minuten einsatzbereit. Warum nicht einfach ausprobieren?