Umzug von LOGINventory auf eine andere Maschine

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Umzug von LOGINventory auf ein anderes Gerät

Heute erfahren Sie, welche Schritte nötig sind, um Ihre LOGINventory-Installation ohne Datenverlust auf einen anderen PC oder Server umzuziehen. Dazu haben wir in sechs einfachen Schritten zusammengefasst, welche Aktionen nötig sind und welche Dateien manuell kopiert werden müssen.

1. Installation auf neuer Maschine

Installieren Sie LOGINventory auf dem neuen Ziel-Rechner. Wir empfehlen dabei stets den Einsatz der neusten LOGINventory-Version.

2. Verschieben der Datenbank

Falls die LOGINventory-Datenbank auf dem ursprünglichen Gerät lokal gespeichert ist, muss diese verschoben werden, damit Sie auf Ihre bisherigen Daten auch vom neuen Gerät aus zugreifen können. Dazu können Sie in der LOGINventory Konfiguration die Option "Datenbank transferieren" (Sub-Kommando des Buttons "Erstellen") auswählen. Dann können Sie den neuen Datenbank-Anbieter auswählen und die entsprechenden Parameter angeben.

Datenbanktransfer

Über den Button "Transferieren" kann der Kopiervorgang abgeschlossen, oder über das Sub-Kommando "Transfer abbrechen" gestoppt werden. Falls Ihre Datenbank auf einem anderen Server gespeichert ist, muss die Datenbank natürlich nicht transferiert werden und auf dem neuen Gerät müssen nur die gleichen Verbindungsdaten zum Server eingetragen werden wie bisher.

3. Kopieren der Scan-Definitionen

Um die hinterlegten Scan-Definitionen auf dem neuen Gerät zur Verfügung zu haben, muss der Scanstore manuell auf den neuen Rechner kopiert werden. Dieser befindet sich in der Datei: "C:\ProgramData\LOGIN\LOGINventory\7.0\Scanstore.sdf". Die darin enthalten Passworte lassen sich nur auf dem Rechner auslesen, auf dem sie angelegt wurden und müssen daher nach Kopieren auf einen anderen Rechner erneut angelegt werden.

4. Neuanlegen der geplanten Aufgaben

In LOGINquiry eventuell vorhandene Aufgaben im Task-Planer müssen auf dem neuen Rechner erneut angelegt werden.

5. Scripts anpassen

Eventuell vorhandenen Logon-Scripts etc. müssen so angepasst werden, dass der neue Rechner benutzt wird.

6. Übernehmen der eigenen Einstellungen

Ihre individuellen Einstellungen, wie Fensterlayouts und Spaltenreihenfolgen, sowie Reporte, Benutzerdefinierte Aktionen, etc. sind im lokalen Benutzerprofil im Ordner "C:\Users\%username%\AppData\Roaming\LOGIN\LOGINventory7" gespeichert und können bei Bedarf auf das neue Gerät kopiert werden.

Damit haben Sie alle Daten und Einstellungen der alten Installation auch für die neue verfügbar. Falls Sie weitere Fragen haben, empfehlen wir Ihnen die ausführliche Dokumentation im Administrator Handbuch, den direkten Kontakt zu unserem Support, oder schreiben Sie einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar