Welche Software-Pakete werden erkannt?

Erkannt wird in Windows: Jede ausgeführte Anwendung Jedes installierte Paket (auch selbstgeschriebene) Anwendungen mit SWID Tags nach IEC/ISO 19770-2:2009 APP-V Pakete Erkannt wird in Linux und MacOS: Alle über Package-Manager installierten Pakete

Kann ich Daten während der Inventarisierung modifizieren und ergänzen?

Ja. Dies ist über die Steuerdatei LOGINfo.script möglich: Es können „Schalter“ zum Aktivieren/Deaktivieren von Funktionen angegeben werden. Der Inventarisierungs-Vorgang kann abgebrochen werden. Es können Timeouts für den Scan-Vorgang gesetzt werden. Die erfassten Daten eines Assets können modifiziert oder ergänzt werden

Wie kann ich VMware vSphere scannen?

vSpher Server haben keine Windows-APIs (anders als Hyper-V), sie lassen sich aber über SNMP erfassen. Dies ist ausführlich im Administrator-Handbuch, Kapitel „VMware ESX/ESXi und SNMP“ beschrieben. Ab LOGINventory7 können vSphere Server (ESXi, vCenter) auch über VMware APIs gescannt werden, falls

Kann LOGINventory auch Daten aus Active Directory lesen?

Ja. Es kann über LOGINquiry ein Active Directory Attribute Lookup durchgeführt werden, bei dem Eigenschaften zu Computern und Benutzern aus dem AD gelesen werden. Mit diesen Informationen werden gescannte Assets und Benutzerdaten ergänzt.

Kann man Assets mobil z.B. mit einem USB-Stick erfassen?

Ja – das geht bei Windows 95 oder später. Dazu braucht nur die Datei LOGINfo.exe aus dem Programmverzeichnis auf den USB-Stick kopiert zu werden. Falls die Datenerfassung mithilfe einer LOGINfo.script-Datei modifiziert werden soll, muss diese in einem Unterverzeichnis ‚Script‘ abgelegt

Kann man bestimmte Assets von der Inventarisierung ausschließen?

Ja. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Assets von der Inventarisierung auszuschließen: In LOGINquiry können Definitionen angelegt werden mit den IP-Adressen von solchen Assets, die vom Scan ausgeschlossen werden sollen. Diese Definitionen werden mit den Scan-Definitionen in einem Job zusammengefasst. Wird der

Ist es möglich, Clients mit unterschiedlichen Anmeldedaten zu scannen?

Ja. In LOGINquiry können Sie in den Benutzerkonten beliebig viele Anmeldedaten hinterlegen. In den Scan-Definitionen lassen sich dann die auswählen, die für den entsprechenden Bereich zutreffen. Sie können auch mehrere Benutzerkonten gleichen Typs (z.B. Windows Credentials) in einer Scan-Definition auswählen.

Welche Fehler können beim Inventarisieren auftreten?

Gescannte PCs müssen nicht unbedingt Mitglied einer Domäne sein, zum Scannen werden jedoch überall lokale Administrator-Rechte benötigt. Parameter wie „User Name“, „User Account“, „Logon Domain“, „Logon Server“ können natürlich nur ermittelt werden, wenn während des Scannens ein Benutzer angemeldet ist.Praktisch