Ja. Dies ist über die Steuerdatei LOGINfo.script möglich:

    • Es können „Schalter“ zum Aktivieren/Deaktivieren von Funktionen angegeben werden.
    • Der Inventarisierungs-Vorgang kann abgebrochen werden.
    • Es können Timeouts für den Scan-Vorgang gesetzt werden.
    • Die erfassten Daten eines Assets können modifiziert oder ergänzt werden (z.B. aus zusätzlichen Werten, die aus der Registry/Wmi/Snmp gelesen werden).

Die LOGINfo.script-Datei muss sich im Script-Verzeichnis (unterhalb des Data-Verzeichnisses) befinden.

Mit dem LOGINventory-Setup werden im Script-Verzeichnis Sample-Dateien mit Beispielen für verschiedene Anwendungen abgelegt.